Coaching

Care and  Mobility Innovation fördert die Bildung von Innovationspartnerschaften und unterstützt den Innovationsprozess durch ein professionelles Coaching:

 

Von der Idee zum Geschäftsmodell

Bestehende Konsortien oder Projektverbünde können sich auf eine Innovationspartnerschaft bewerben. Sie erhalten auf die individuellen Bedarfe des Projektverbundes Unterstützung bei der:

  • Ausarbeitung, Spezifizierung und Validierung ihrer Projektidee sowie Unterstützung bei der systematischen Erfassung von Bedürfnissen der jeweiligen Nutzer. Hierzu ist es wichtig, dass ein iterativer Prozess gemeinsam mit den Nutzern der jeweiligen Projektidee initiiert und methodisch begleitet wird, so dass die Bedarfe, Perspektiven und eine finale Validierung der Projektidee erfolgen kann. Nur so kann erhoben werden, inwiefern die Projektidee auch einen realen Markt und Nutzen für die Gesellschaft generieren und folglich auch eine Ableitung sinnvoller Angebots-Bestandteile erfolgen kann (u.a. User-Journey, Marktumfeld).
  • Entwicklung des Produktes/Services/Business Models mittels „Open Innovation“: Integration von externen Wissens- und Ideenquellen, so dass der Innovationsprozess mittels Open Innovation co-operativ gestützt werden kann. In diesem Fall kann das Not-Invented-Here-Syndrom organisational überwunden werden und somit die Innovation mittels der Crowd (u.a. Stakeholder, Stadtgesellschaft) bis zu einem gewissen Reifegrad entwickelt werden. Das Not-Invented-Here-Syndrom bezeichnet dabei einen Zustand, dass Akteure einer Organisation oftmals ggü. externem Wissen und Ideen eine Abneigung erzeugen und interne Wissensquellen bevorzugen. Daher ist durch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit im Rahmen eines Open Innovation Ansatzes die Möglichkeit gegeben diese Hürde zu überwinden und einen offenen und gemeinschaftlichen Austausch und daraus resultierend eine Zusammenarbeit zu erzeugen. Die Folge ist, dass durch diese neuen Netzwerke und die Verbreitung von Wissen die jeweiligen Geschäftsmodelle tragfähig werden und somit die Möglichkeiten für die Entwicklung weiterer Produkte und Services ermöglichen.

Von der Problemstellung zur passgenauen Innovation

Einzelne Organisationen haben eine Herausforderung formuliert und wollen diese in der Innovationspartnerschaft hin zu einer Lösung und einem ersten Geschäftsmodellansatz weiterentwickeln. Dabei unterstützt Care & Mobility Innovation dabei die passgenauen Projektpartner für eine Realisierung zu finden, so dass diese sich gemeinsam auf eine Innovationspartnerschaft bewerben können. Folglich ist eine Voraussetzung dabei, dass diese Projekte mit der Veröffentlichung durch C&MI einverstanden sind (bspw. Veröffentlichung auf der Internetpräsenz), so dass Lösungsanbieter oder potenzielle Mitstreiter sich für eine Teilnahme direkt darauf bewerben können. Sind die entsprechenden Partner gefunden, dann erhalten die Projektpartner folgende Unterstützung:

  • Bedarfsermittlung und Schulung der Partner, um Vorkenntnisse und unterschiedliche Anforderungen an das Projekt zusammenzuführen
  • Ideengenerierung (u.a. methodisch gestütztes Coaching)
  • Validierung der Ideen sowie Unterstützung bei der systematischen Erfassung von Kundenbedürfnissen und Ableitung sinnvoller Angebots-Bestandteile.
  • Prozessualbegleitung (von der Idee bis zum Produkt/Service)
  • Diffusionscoaching (erfolgreiche Implementierung)