Innovative und effiziente Qualifizierungen für das Gesundheitssystem der Zukunft

An den aktuellen und zukünftigen beruflichen Herausforderungen medizinscher Berufe orientierte Wissens- und Kompetenzvermittlung bildet einen grundlegenden Bestandteil des klinischen Alltags. Im Gesundheitssystem arbeitende Menschen müssen dazu befähigt werden, eine optimale und sichere Patientenversorgung gewährleisten zu können. Mit dem Projekt xRMed wollen die Innovationspartner Universitätsklinikum Aachen, das Kölner Digitalunternehmen Evrbit, das Bildungszentrum für Pflege und Gesundheit gGmbH in Würselen sowie das St. Augustinus Krankenhaus in Düren gemeinsam für die Gesundheitsberufe die Qualifizierung der kompetenten Expert*innen „von morgen“ und ihre Vorbereitung auf die Herausforderung der Zukunft sicherstellen.

 

Digitale und interprofessionelle Wege der Wissensvermittlung

Die Innovationspartnerschaft erstellt ein interprofessionelles und interdisziplinäres Konzept für eine innovative Wissensvermittlung in Gesundheitsberufen und beschreitet dabei auch digitale Wege. Die Projektpartner nutzen Augmented Reality, Virtual Reality und die Möglichkeiten der Digitalisierung, um den Qualifizierungsprozess generationsgerecht und effizient auszugestalten. Sie entwickeln eine nachhaltige digitale Struktur für die interprofessionelle Lehre im Gesundheitswesen (Ausbildung, Fort- und Weiterbildung, spezifische Qualifizierung) und schaffen in der Region Aachen neue virtuelle Trainingsräume. Ein Ziel des Ansatzes liegt darin, beim Wissenserwerb und -erhalt Synergien zu nutzen. Darüber hinaus gewährleistet das Lernen mit Virtual Reality und Augmented Reality in augmentierten virtuellen und realen Simulationsräumen die Sicherheit von Patient*innen.

 

Vorgesehen ist ein 3-stufiges Konzept: Kurzfristig werden einzelne Interventionen gezielt implementiert, mittelfristig wird ein xtended-Reality-basiertes kompetenzorientiertes Master-Curriculum mit dem Schwerpunkt interprofessionelle Gesundheitsversorgung erstellt. Dieses soll an unterschiedliche Einrichtungen angepasst werden können. Langfristig zielt das Projekt auf eine Verstetigung der entwickelten Maßnahmen durch einen digitalen Modulkasten. Dieser enthält xtended-Reality-augmentierte Qualifizierungskonzepte. Die innovativen Konzepte der Kompetenzvermittlung tragen dazu bei, Arbeitskräfte im Gesundheitswesen zu halten, die Patientenversorgung zu optimieren und die Patientensicherheit sicherzustellen.

Ein besonderer Vorteil der Konzeptentwicklung liegt in einer iterativen wissenschaftlichen Begleitung und der damit verbundenen nachhaltigen Ausrichtung an den Bedürfnissen des Gesundheitssystems und der Qualitätssicherung.

 

Innovatives Konzept zur Fachkräftesicherung im Gesundheitswesen

Das innovative System der Wissensvermittlung in Gesundheitsberufen im Projekt xRMed ermöglicht über hybride Systeme ein ortsunabhängiges Lernen. Ein gemeinsames interprofessionelles und interdisziplinäres Konzept für die Region fördert die Rekrutierung und die Bindung von qualifizierten Arbeitskräften im Gesundheitswesen und trägt zur überregional wahrnehmbaren Attraktivität des Standortes Region Aachen bei. Die wissenschaftliche Begleitung erleichtert die Einwerbung von weiteren Drittmitteln bzw. Förderprojekten für den Innovationsstandort Region Aachen.

 

Xtendet Reality für die euregionale Medizin der Zukunft (xRMed) ist eine von derzeit elf geförderten Innovationspartnerschaften im Rahmen des Projektes Care and Mobility Innovation. Die Innovationspartnerschaft ist im April 2022 gestartet.